Willkommen auf den Seiten von GIDAS

Hier finden Sie Informationen zum Projekt GIDAS
(German In-Depth Accident Study), der größten Unfalldatenerhebung in Deutschland.

Die im GIDAS-Projekt erhobenen Daten sind sehr umfassend und interdisziplinär geprägt. Sie fungieren als Wissensbasis für unterschiedliche Interessengruppen und dienen der Verbesserung der Verkehrs- und Fahrzeugsicherheit. Durch ein wohldefiniertes Stichprobenverfahren wird die Repräsentativität der Daten im Vergleich zur Bundesstatistik gewährleistet.

Seit Juli 1999 werden im GIDAS-Projekt in den Großräumen Hannover und Dresden pro Jahr etwa 2000 Verkehrsunfälle mit Personenschaden erhoben. Träger des Projektes sind die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und die Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V. (FAT). Details zur Finanzierung und Zusammensetzung des Projektausschusses stehen unter dem Menü-Punkt "Über GIDAS".

Die Unfallerhebungen und -rekonstruktionen werden von den beiden Forschungsnehmern, der Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden (VUFO) und der Unfallforschung der Medizinischen Hochschule Hannover, durchgeführt.

Unsere Leistungen im Überblick

Über GIDAS

GIDAS ist eines der größten Projekte zur Erhebung und Dokumentation realer Unfalldaten. Mit einer weltweit einzigartigen Tiefe werden Verkehrsunfälle aufbereitet und analysiert.

Über GIDAS

Fallstudien

Mit zahlreichen Einzelfalluntersuchungen und Fallstudien bietet die umfangreiche Datenbank ein größtmögliches Potenzial für statistische Analysen und Bewertungen.

Fallbeispiel

Publikationen

Es ist uns wichtig in Absprache mit den Auftraggebern, durchgeführte Studien und Ergebnisse zu veröffentlichen um die Gesellschaft zu sensibilisieren.

Publikationen

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu unseren Studienergebnissen haben oder eigene Untersuchungen in Auftrag geben möchten, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Kontakt

Lenkungsauschuss